„UNABHÄNGIG MOBIL? ABER SICHER! –
INTEGRATION ER-FAHREN“


  • DATUM: Donnerstag, den 21. März 2013
  • UHRZEIT: 19:30 bis 21:00 Uhr
  • LOKAL: Pavillon im Ratskellergarten (Wilhelmstr. 12/1)

Die Ludwigsburger Radwegeinitiative lädt gemeinsam mit dem Fraueninformationszentrum und dem Integrationsbeirat ein zu diesem Informations- und Diskussionsabend mit:

  • Dr. Thomas Kauth – Kinder- und Jugendarzt, Sportmediziner
  • Bouchra Kaplan – Integrationsbeirat
  • Gerhard Ressler – Verkehrsplaner, Stadt Ludwigsburg
  • Nicole Roser – stellvertretende Vorsitzende des GEB
  • Peter Beckmann – Radfahrschullehrer, ADFC
  • Roswitha Matschiner (Moderation) – Ludwigsburger Radwegeinitiative

Tägliche Bewegung an der frischen Luft macht Kinder ausgeglichener und gesünder. Unabhängige Mobilität fördert ihre Selbständigkeit und Sicherheit. Der Ludwigsburger Kinder- und Jugendarzt und Sportmediziner
Dr. Thomas Kauth wird erläutern, warum das so ist.

Dennoch gibt es viele Eltern, die ihre Kinder nicht alleine mit dem Fahrrad in der Stadt fahren lassen. Insbesondere Eltern mit Migrationshintergrund lassen ihre Kinder seltener mit dem Fahrrad unterwegs sein. Was sind die Gründe? Wie können wir die Vorraussetzungen schaffen, damit alle Eltern gerne ihre Kinder mit dem Fahrrad in der Stadt fahren lassen und auch selbst gerne Fahrrad fahren? Diese Fragen soll eine Diskussion im Anschluss an den Vortrag von Dr. Kauth klären.

Ludwigsburger Radwegeinitiative
www.ludwigsburg-besser-unterwegs.de

Aktion - Stadt wirbt für Umstieg aufs Fahrrad
(19.03.13, LKZ)